Buch 2 - Lasst Euch überraschen ....

Wer weiss schon was hier stehen wird
Mal was ganz anderes .....

Freiheit oder Job?

Haben Sie schon mal darüber nachgedacht, mal was ganz Anderes zu machen? So von einem Tag auf den anderen auszusteigen? Sich nur noch den Dingen zu widmen, die Sie immer schon mal machen wollten? Was ist daraus geworden? Haben Sie Ihre Vorstellungen umgesetzt?


Ich, Joseph Vincente, Investigator seit vielen Jahren, wollte das auch und hatte eine großartige Idee. Mein Privatleben, vor allem meine Frau, sollte nun im Mittelpunkt meines Lebens stehen. Wollte, genau das wollte ich. Die ersten Tage meines neuen Lebens verliefen denn auch genauso. Jeden Morgen sorgte ich für frische Brötchen und ein gemeinsames Frühstück. Danach las ich intensiv die Tageszeitung, da meine Frau noch ein paar Jahre zur Arbeit gehen muss. Doch mit dieser Zeitung fing alles an. Also genauer gesagt mit einer Annonce. Da wurde jemand gesucht, der leichte Analysearbeiten machen sollte. Auch wenn ich nicht gleich darauf reagierte, ich beging einen fatalen Fehler. Ich legte die Zeitung zur Seite, statt sie wegzuwerfen. So kam es, dass ich ein paar Tage später diese Zeitung wieder zur Hand nahm und, wie sollte es anders sein, den Artikel erneut las. Die Firma, die einen Mitarbeiter suchte, war so etwas wie eine Wirtschaftsprüfungsfirma, die aber offensichtlich vor allem Prüfungen durchführte. Das klang interessant und so versuchte ich mehr über diese Firma herauszubekommen. Kurz gesagt, ein paar Tage später saß ich einem Mann gegenüber, der mir eine Test-Aufgabe erteilte, der ich, ohne groß zu überlegen, nachkam. Meine Frau war konsterniert, obwohl sie so etwas fast erwartet hatte.

 

Ein paar Tage später fuhr ich nach Hause. Ich hatte soeben einen Arbeitsvertrag für 12 Monate unterschrieben, meine neugewonnene Freiheit aufgegeben und alle Vorsätze, fast alle, über Bord geworfen. Als ich das meiner Frau versuchte zu erklären, war sie wenig begeistert und meinte nur, dass sie Gott sei Dank noch arbeiten würde. Denn sonst säße sie nun allein zu Hause. Ob ich wirklich wüsste, was ich tun würde?

 

Wusste ich es? Keine Ahnung, aber es hatte sich alles so unglaublich interessant angehört. Tja, so kam es denn auch und noch viel schlimmer.

 

 

 

?